Erhaltung alter Streuobstbäume

Am 17.02.2018 gab es viele Informationen und Übungen zum Schnitt von alten Streuobstbäumen. Die Veranstaltung wurde von unserer Realschule und dem Obst-und Gartenbauverein Ochsenfurt durchgeführt. Die über 25 Teilnehmer, darunter auch einige Schüler und Kinder, konnten Grundlegendes zur Statik, den Wuchsgesetzen, der richtigen Ansatzstelle des Schnittes und dem Wert von Totholz und Baumhöhlen für die Natur erfahren. In der Praxis wurde dies an mehreren, seit vielen Jahren nicht mehr geschnittenen Bäumen verdeutlicht, wobei sich die Teilnehmer tatkräftig beteiligten. Streuobstbäume, die lange nicht mehr gepflegt wurden, brechen leichter zusammen und liefern weniger hochwertige Früchte. Zum Erhalt dieser landschaftsprägenden Bäume ist eine Pflege daher sinnvoll. Während des Wandertags der Realschule im September 2018 werden Schülerinnen und Schüler einiger Klassen wieder die Äpfel dieser Bäume ernten und verwerten.

Brauereiführung bei Kauzen

Nach dem bereits über 500 Jahre bestehenden Reinheitsgebot „Hopfen, Wasser und Malz …“ wird auch bei der Ochsenfurter Brauerei Kauzen gebraut. Über die einzelnen Schritte des mittlerweile hochtechnisierten Prozesses von der Gerste zum fertigen Bier konnten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d bei einer Brauereiführung informieren. „ …Gott erhalt´s“

Wir stellten uns vor!

Fast die ganze Schule war am 22.02.2018 auf den Beinen, um sich den Eltern und den “neuen“ Mitschülern zu präsentieren. Natürlich hatten die Lehrkräfte kleine Einblicke in neue Unterrichtsfächer vorbereitet, aber auch die Schüler zeigten ihr Engagement in den Wahlfächern Schülerzeitung, Schülercafé, Schulsanitäter, Schülerbücherei, Fan-Shirts und SMV. Einen Höhepunkt stellte der Auftritt der Musicalgruppe dar, die einen Ausschnitt aus ihrer neuen Produktion zeigten. Das Musical selbst hat am 27.04.2018 in der Aula unsrer Schule Premiere, kann aber auch bei den Festspielen in Röttingen im Mai 2018 besucht werden.

Schüler lernen Leben zu retten

An der Realschule am Maindreieck lernen Schüler der neunten Jahrgangsstufe die Grundlagen der Eigen- und Fremdrettung im hauseigenen Schwimmbad. Die Schüler üben das richtige Verhalten beim Krampf in der eigenen Wade bis hin zur Rettung einer bewusstlosen Person. Eine besondere Herausforderung ist dabei das Kleiderschwimmen, da die nasse Kleidung den Wasserwiderstand während des Schwimmens stark vergrößert.
Für die Realschule am Maindreieck hat die Schwimmfähigkeit der Schülerinnen und Schüler durch die Nähe zum Main einen besonderen Stellenwert. Kein Schüler soll die Schule verlassen, ohne schwimmen zu können. So findet in allen Jahrgangsstufen von der fünften bis zur zehnten Klasse Schwimmunterricht statt.

Bild 1: Schüler beim Üben des Fesselschleppgriffes
Bild 2,3: Schüler springen mit Kleidung ins Wasser
Bild 4: Schüler tauchen nach einem 5kg-Ring

 

Lieber klar dabei als schnell vorbei

In dem Unterricht „Alkohol im Straßenverkehr“ der Verkehrserzieherinnen der Polizei wurde mit vielen Bildern, Videos und einem Rollenspiel den Schülern näher gebracht, welche Folgen eine Trunkenheitsfahrt haben kann. Als Highlight konnten alle an dem Projekt beteiligten 9. Klassen Rauschbrillen ausprobieren, durch welche die Umgebung wie unter Alkoholeinfluss betrachtet wird.

Akrobatik im Sportunterricht

Kleine Figuren, die eigentlich ganz einfach aussehen, könnte man denken. Was bei Malina Kraft, einer ehemaligen Schülerin und ausgebildeten Artistin bei ihrem Besuch im Sportunterricht der 6. und 8. Klasse so locker wirkte, brachte manchen Schüler beim eigenen Versuch doch ganz schön ins Staunen. Zuerst etwas schüchtern trauten sich dann aber viele ans Trapez und machten dabei eine richtig gute Figur!

Adventlicher Abend

Kurz vor Weihnachten ist es an der Realschule am Maindreieck Brauch, dass die 5. Klassen einen adventlichen Abend gestalten. In diesem Jahr gab es neben vielen Auftritten mit Gesang und Reim auch einen kleinen „Weihnachtsmarkt“ mit Glühwein, Würstchen und Gebäck.